top of page

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Beratungsleistung
Die nachfolgenden allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für die präventive Beratungsleistung durch die zertifizierte Gesundheitsberaterin Susanne Heps. Die Beratungsleistung wird persönlich, telefonisch, per E-Mail, online per Video-Telefonie, per Webinar oder per Online-Kurs erbracht. Die Informationen stellen keine medizinische Beratung dar und ersetzen nicht die ärztliche Behandlung oder Therapie. Trotz größter Sorgfalt kann keine Gewähr für Richtigkeit und Vollständigkeit dieser Informationen übernommen werden. Der Erfolg der Gesundheitsberatung hängt im Wesentlichen von der Mitarbeit der zu beratenden Person ab und kann nicht garantiert werden. Die Beratung erfolgt mit einem ganzheitlichen Ansatz. Sofern körperliche Aktivitäten vereinbart werden, sind diese durch den Klienten in eigener Verantwortung durchzuführen. Der Klient/die Klientin verpflichtet sich, die Gesundheitsberaterin über körperliche und psychische Beeinträchtigungen, Erkrankungen und gesundheitliche Probleme vorab zu informieren. Dieser Beratungsvertrag wird durch den Klienten/die Klientin anerkannt, sobald ein erster Beratungstermin zustande kommt sowie durch die Buchung des Online-Kurses.

2. Schweigepflicht 

Ich bin der Schweigepflicht unterworfen. Die Pflicht zur Vertraulichkeit besteht auch über die Beendigung der Gesundheitsberatung hinaus.

3. Datenschutz

Einverständniserklärung bei einer Online-Beratung:

Die Angaben zum Klienten/zur Klientin werden ungeschützt über das Internet übertragen und können gegebenenfalls von dritten Personen eingesehen werden. 

Zoom-Videokonferenz: Online-Telefonien werden über Zoom Video Communication Inc. abgehalten. Zoom Video ist ein Dienst, mit dem Nutzer über eine Desktop- oder Smartphone-App, über eine Weboberfläche, oder per Telefon, an Video-Onlinekonferenzen teilnehmen können. Gemeinsamer Verantwortlicher: Zoom Communication Inc., 55 Almaden Boulevard, 95113 San Jose (USA). https://explore.zoom.us/en/privacy/

Der Klient bestätigt durch Vertragsannahme, dass er den oben genannten Sachverhalt zur Kenntnis genommen hat und sich damit einverstanden erklärt.

4. Durchführung der Gesundheitsberatung

Gegenstand des Auftrages ist das Erbringen einer vereinbarten Leistung und nicht das Erreichen eines bestimmten körperlichen Erfolges. Die beauftragten Leistungen gelten als erbracht, wenn die erforderlichen Analysen und Beratungen und eventuell auftretende Fragen bearbeitet wurden. 

5. Zahlungsbedingungen

Online-Kurs

Die Zahlung des Online-Kurses ist im Voraus zu erbringen. Die Buchung erfolgt entweder verbindlich per E-Mail an susanne@mymindfullife.de oder über einen Link zu Digistore24.

Nach Buchung des Kurses per E-Mail wird dem Klienten/der Klientin eine Rechnung übermittelt. Nach einem vollständigen Zahlungseingang werden dem Klienten/der Klientin Zugangsdaten zum Mitgliederbereich per E-Mail gesendet. 

Beratungsgespräch

Die Beratungen sind per Überweisung zu zahlen. Der Rechnungsbetrag wird nach Erhalt der Rechnung fällig und ist innerhalb von 10 Tagen ohne Abzug zu zahlen.

6. Terminabsagen

Sie reservieren als AuftraggeberIn verbindlich einen Termin. Sollte dieser nicht wahrgenommen werden, so ist dieser spätestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin abzusagen. Bei späteren Absagen werden 50% des Honorars fällig. Ausgenommen hiervon sind Terminabsagen aufgrund einer nachgewiesenen akuten Erkrankung. Bei einem Nichterscheinen ohne Absage werden 100% des Honorars fällig.

7. Schutz des Eigentums

Die im Rahmen der Beratungen, Webinare oder des Online-Kurses ausgearbeiteten Informationsmaterialien und sonstige Unterlagen sind ausschließlich personenbezogen und nicht von Dritten nutzbar. Der Klient/die Klientin erhält das ausschließliche und uneingeschränkte, aber nicht übertragbare, Nutzungsrecht an allen Dokumenten, Videos und Audiodateien und verpflichtet sich, diese ausschließlich für eigene Zwecke zu nutzen und nicht an Dritte weiterzugeben.

8. Haftung

Eine Haftung für den Erfolg der Beratung sowie für mögliche negative Folgen durch die Beratungstätigkeit wird in jedem Fall ausgeschlossen. Eine Haftung für jegliche Art von Schäden einschließlich Folgeschäden, die sich aus dem Gebrauch der Informationen ergeben, ist ausgeschlossen.

9. Salvatorische Klausel

Sollte einer der oben genannten Bedingungen ungültig sein, so bleibt die Wirksamkeit des übrigen Vertrages hiervon unberührt.

bottom of page